Umweltschonend: Erstes Carsharing-Emobil in Eferding

6. März 2015

Umweltschonend: Erstes Carsharing-Emobil in Eferding

EFERDING. Bisher hat sich die Energiegenossenschaft Region Eferding eGen auf die Installation von PV-Anlagen auf öffentlichen Dächern konzentriert, nun wird ein neues Geschäftsmodell umgesetzt: Carsharing mit einem Elektroauto. „Wir sind nach Krenglbach erst die Zweiten in Oberösterreich, die das Carsharing-Projekt mit einem Emobil umsetzen“, informieren Obfrau Susanne Kreinecker und Geschäftsführer Herbert Pölzlberger. Man will zeigen, dass der Betrieb von Elektroautos auch im täglichen Alltag funktioniert.
Zielsetzung des Carsharing-Projekts ist, wenig genutzte Zweit- oder Drittautos zu ersetzen. Dadurch können die künftigen Nutzer, Privatpersonen wie auch Firmen, enorme Kosten einsparen, mobil sein und die Umwelt entlasten: Es können jährlich 5 Tonnen CO2 pro Auto eingespart werden, denn das Fahrzeug wird mit Ökostrom betrieben.

Und so funktioniert‘s
Jene, die das Fahrzeug nutzen möchten, registrieren sich auf www.carusocarsharing.com als Nutzer. Die Reservierung erfolgt ebenfalls über diese Plattform. Mit einer Chip-Karte kann dann das Fahrzeug auf- und abgesperrt werden. Nach Beendigung der Fahrt wird das Fahrzeug auf seinen Standplatz zurückgestellt und das Ladekabel angesteckt, fertig.
Für den ersten Standort wurde am Firmensitz der Genossenschaft in Eferding, Josef-Mitter-Platz 2, ein Renault Zoe angeschafft; weitere Standorte sind geplant. Mit Alkoven, Buchkirchen, Fraham, Hartkirchen, Hinzenbach, St. Marienkirchen und Scharten fanden bereits erste Abstimmungsgespräche statt beziehungsweise haben diese Gemeinden Interesse für einen eigenen Standort bekundet. Eine Einzelmitgliedschaft kostet 10 Euro pro Monat, der Familientarif liegt bei 15 Euro; Unternehmen nach Vereinbarung. Die Gebühr wird als Jahresbeitrag eingehoben. Das Nutzungsentgelt für das Fahrzeug ist in Form eines Stundentarifs festgelegt: pro Stunde 3,90 Euro; 5 Stunden 15,60 Euro (eine Stunde gratis), ab 8 Stunden 31,20 Euro (maximale Tagesmiete)


Edition: Tips Redaktion, erstellt am 03.03.2015



< zurück zur Übersicht