Ein Auto für gewisse Stunden

14. Juni 2012

Ein Auto für gewisse Stunden

Gruppenauto

Ein anderes Konzept verfolgt die Plattform Caruso aus Vorarlberg. "Bei uns ist Carsharing verbindlicher und langfristiger angelegt", sagt Gründer Christian Steger-Vonmetz. Bei Caruso schließen sich mehrere Personen – etwa in einer Wohnhausanlage – zum Autoteilen zusammen. Auf Caruso wird die komplette Abrechnung abge­wickelt. Die Plattform zeigt auch, dass Carsharing kein städtisches Phänomen ist. So sind viele der knapp 30 Gruppen aus kleinen Dörfern wie Seekirchen in Salzburg oder Langenegg in Vorarlberg. Eine Autoversicherung kann Steger-Vonmetz vorerst nur für Vorarlberg anbieten. "Wir arbeiten aber an der Ausweitung", sagt er.


Edition: KURIER.at 14.06.2012



< zurück zur Übersicht