Fragen und Antworten

Ja natürlich. In unseren Tarifen ist auch eine entsprechende Vollkasko-Versicherung mit einem Selbstbehalt von 500,- inkludiert. Zusätzlich kannst du unser Sicherheitspaket um 6,- pro Monat aktivieren. In diesem Falle sinkt der Selbstbehalt auf 100,-.

Selbstverständlich kannst du mit den CARUSO-Fahrzeugen in alle angrenzenden Staaten fahren. Wenn du jedoch weiter weg fahren möchtest, dann kontaktiere uns bitte einfach kurz per Mail. Informiere dich auch vor der Fahrt über mögliche Ladestationen auf dem Weg.

Nein. Jede Reservierung und jede Chipkarte sind einem Besitzer zugeordnet und nur der darf das Auto lenken, Notfälle sind natürlich ausgeschlossen. Näheres findest du in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Dies kann unterschiedliche Gründe haben. Überprüfe ob das Ladekabel abgesteckt wurde und der Ladedeckel verschlossen ist. Achte auch darauf, dass beim Starten der rechte Fuß auf der Bremse steht und die Schlüsselkarte (wenn notwendig) im Zündschloss steckt. Überprüfe auch die Anweisungen am Bordcomputer oben an der Frontscheibe. Du wurdest womöglich automatisch abgemeldet und musst deine CARUSO-Kundenkarte nochmals an den Kartenleser halten.

Ja, nur leiser und spritziger. Achte bitte immer auf andere Verkehrsteilnehmer, besonders auf Fußgänger und Radfahrer, da diese Sie oft nicht hören. Betätige beim Anfahren nur behutsam das Gaspedal, da bei einem Elektrofahrzeug das max. Drehmoment schon ab der ersten Motorumdrehung anliegt.

Nein, das Fahrzeug ist durch die aktive Wegfahrsperre blockiert. Um das Auto in Betrieb nehmen zu können, logge dich bitte auf carusocarsharing.com ein und reserviere das gewünschte Fahrzeug. Dann kannst du das Fahrzeug bequem mit deiner Kundenkarte öffnen.

Du kannst das Auto frühestens 5 min vor Reservierungsbeginn aufsperren. Wenn du es früher in Betrieb nehmen willst, kannst du die Reservierung per Smartphone oder am PC vorziehen.

Fast. Nachdem du dich registriert hast, kannst du direkt bei einem unserer Mobilpunkte die letzten Schritte der Registrierung durchführen. Dort werden Führerschein und Bankkarte kontrolliert und du bekommst deine Chipkarte ausgehändigt. Ab jetzt kannst du in unserem Buchungssystem das gewünschte Auto reservieren und losfahren.

Ja, das kannst du ganz einfach. Deine Reservierungen scheinen in unserem Buchungskalender in blauer Farbe auf. Wenn du auf deine Reservierung klickst kannst du diese bearbeiten oder auch stornieren. Buche jedoch wenn möglich vorausschauend. Somit haben auch andere Nutzer die Möglichkeit die Fahrzeuge zu buchen - fair use.

Ja, du kannst deine Reservierung ganz einfach über unsere mobile Webseite am Smartphone verlängern. Vorausgesetzt natürlich niemand sonst hat direkt nach deiner Reservierung eine Buchung.

Wenn du deine Mitgliedschaft bei CARUSO beenden möchtest, schreibe uns einfach eine E-Mail, dass du unser Angebot nicht mehr in Anspruch nehmen möchtest und wir beenden deine Mitgliedschaft. Eine Kündigung ist immer quartalsweise möglich. Die Kaution erhältst du in 4-6 Woche ganz einfach auf dein Konto rücküberwiesen (Gilt für Kunden vor Aufnahme 14.07.2019).

Kein Problem. Am besten du änderst deine Reservierung direkt über unsere mobile Webseite mit deinem Smartphone. Außerdem kannst du die Reservierung über den Bordcomputer an der Frontscheibe beenden. Drücke auf die Taste „Res Ende“ und folge den Anweisungen.

Mit der mobilen Webseite von CARUSO kannst du einfach und bequem auch ein Fahrzeug unterwegs buchen. Öffne dazu deinen Internetbrowser auf dem Smartphone und tippe caruso.cc in die Adressleiste ein. Anschließend kannst du dich mit deinen Benutzerdaten einloggen. Am besten du speicherst die Webseite als Favorit auf deinem Smartphonebildschirm. Somit hast du jederzeit Zugriff auf alle Fahrzeuge.

CARUSO betreibt stationsbasiertes Carsharing mit Elektrofahrzeugen. Dies setzt einen reservierten Parkplatz und eine entsprechende Ladeinfrastruktur voraus. Deshalb müssen die Fahrzeuge bitte immer wieder an den Ausgangsstandort zurückgestellt und an die Ladesäule gehängt werden.

Der Unterschied ist relativ einfach:
Beim Renault Zoe LIFE ist eine Schlüsselkarte (Autoschlüssel) notwendig um das Auto in Betrieb nehmen zu können. Dieser befindet sich meist im Handschuhfach und muss vor dem Start in das Zündschloss gesteckt werden.
Beim Renault Zoe INTENS in zwar eine Schlüsselkarte vorhanden, diese muss jedoch nicht in das Zündschloss gesteckt werden. Es ist ausreichend, wenn diese im Auto liegt.

Wenn das Auto beschädigt ist, dann mach am besten ein paar Fotos von den Bereichen und schreibe die Schäden in die Schadensliste, die sich in der Infomappe im Handschuhfach befindet. Anschließend schicke uns bitte ein Foto vom Schaden direkt an info@carusocarsharing.com

Keine Sorge. Sollte dir das aus irgendwelchen Gründen passieren, dann ruf einfach die entsprechende Assistance Nummer an. Du wirst dann schnellstmöglich und kostenlos abgeholt. Die Nummer findest du rechts neben dem Lenkrad aufgeklebt oder in der Infomappe im Handschuhfach.

Bei einem Zwischenstopp einfach den Ganghebel auf „P“ (Parken) stellen, „Start-Stop“-Knopf drücken, Schlüsselkarte (wenn vorhanden) rausziehen und zurück ins Handschuhfach legen. Das Auto kannst du dann ganz einfach mit deiner CARUSO-Kundenkarte zu- und später wieder aufsperren. Beim Opel Astra lege den Zündschlüssel ebenfalls ins Handschuhfach.

In der Infomappe im Handschuhfach findest du Parkverbot-Flugblätter, die du dem entsprechenden Fahrzeug an die Frontscheibe heften kannst. Stelle das Auto wenn möglich, an eine Ladestation bzw. einen Parkplatz in unmittelbarer Nähe zum Standort ab und kontaktiere uns.

Ruf bitte die Nummer der VKW-VLOTTE an. Die befindet sich auf dem Pickerl neben dem Lenkrad. Sollte die Karte immer noch nicht funktionieren, kontaktiere uns bitte direkt und wir helfen dir gerne weiter.

Keine Panik. Befolge einfach die Checkliste, die sich in der Infomappe im Handschuhfach befindet. Ebenfalls befinden sich „Europäische Unfallberichte“ im Handschuhfach. Mache am besten immer gleich Fotos vom Schaden und lass uns die Infos direkt per Mail zukommen. Wir helfen dir dann gerne weiter.

Die Nutzung eines Elektroautos ist ganz einfach. Die meisten Elektrofahrzeuge sind wie konventionelle Automatikfahrzeuge zu bedienen (rechter Fuß bedient Gas und Bremse). Fahrzeug nach jeder Fahrt bitte wieder an die Ladestation anhängen. So kann auch Ihr Nachnutzer in den vollen Genuss des elektrischen Fahrens kommen.

Verlasse das Auto bitte immer sauber und vergiss all deine Gegenstände nicht. Kontrolliere auch immer, ob das Ladekabel richtig angesteckt ist und lädt. Anschließend überprüfe bitte auch immer ob das Auto auch abgeschlossen ist.

Achte bitte immer sorgfältig darauf, dass das Ladekabel richtig angeschlossen ist und das Fahrzeug lädt.

Bei einer Verzögerung (Stau, Panne,…) kontaktiere bitte den Nutzer, der nach dir reserviert hat. Du findest die Kontaktdaten im Buchungskalender. Hat nach dir niemand das Auto reserviert, kannst du es ohne Probleme länger nutzen. Vergiss nicht die Reservierung einfach über das Smartphone zu verlängern.

Unser Fuhrpark besteht hauptsächlich aus Elektrofahrzeugen. Unser gängigstes Fahrzeug ist der Renault Zoe. Des Weiteren gibt es einen Nissan Leaf und einen Opel Astra Kombi mit großem Kofferraum und Verbrennungsmotor.

All unsere Fahrzeuge besitzen einen Typ2-Stecker. Die meisten Ladestellen haben einen Typ2 Anschluss, der es dir problemlos ermöglicht an vielen Ladestationen in Vorarlberg das Auto zu Laden.

Du kannst grundsätzlich jede öffentlich Ladestation verwenden, die einen Typ2-Stecker Anschluss hat und von den Vorarlberger Kraftwerken betrieben werden. Weitere Partner der VKW findest du auf vkw.at.

In unseren Tarifen sind die Strom- bzw. Treibstoffkosten bereits enthalten. Jedes Elektroauto hat eine VKW-Ladekarte im Fahrzeug. Mit dieser Karte kannst du an allen öffentlichen Ladesäulen der VKW und VLOTTE Ladepartnern das Fahrzeug aufladen (aktuelle Übersicht finden Sie im Vlotte-Ladeatlas https://www.vlotte.at/vlotte-ladeatlas.htm).

Kosten für Ladungen bei Fremdanbietern (Smatrics, EVite etc.) trägt der Nutzer selbst.

Öffne das Fahrzeug mit deiner CARUSO-Kundenkarte und drücke auf den Schalter zum Öffnen des Ladedeckels links neben dem Lenkrad. Dann kannst du den Stecker aus der Ladebuchse des Autos und ebenfalls aus der Ladestation ziehen. Lege das Kabel zurück in den Kofferraum und du kannst losfahren.

Bei der Ladestation am Standort:
Drücke links neben dem Lenkrad auf den Schalter zum Öffnen des Ladedeckels. Gehe nach vorne und öffne den Ladedeckel. Dann nimm das Ladekabel von der Ladesäule und stecken es fest in die Ladebuchse. Beim Nissan Leaf nimm bitte das Ladekabel aus dem Kofferraum und stecke es beim Auto sowie an der Ladesäule an. Kontrolliere bitte immer im Auto auf der Anzeige, ob das Auto auch wirklich lädt.

Bei einer Ladestation unterwegs:
Drücke links neben dem Lenkrad auf den Schalter zum Öffnen des Ladedeckels. Gehe nach vorne und öffne den Ladedeckel. Dann nimm das Ladekabel aus dem Kofferraum und stecke ein Ende in die Ladebuchse am Auto. Nimm anschließend die VKW-Ladekarte aus dem Fahrzeug und folge den Hinweisen, die an der Ladestation angezeigt werden.

Wenn du das Auto wieder an den Standort zurückgestellt und mit deiner CARUSO-Kundenkarte geschlossen hast, endet die Reservierung automatisch nach Ablauf des von dir gebuchten Zeitraums.

Wenn du ein Auto reserviert hast, öffne es indem du deine CARUSO-Kundenkarte kurz an den blauen Kartenleser an der Frontscheibe hältst oder mit dem Smartphone über unsere mobile Webseite. Ein grünes Licht erscheint am Kartenleser und ein kurzes Signal ist zu hören, das Auto sperrt auf.

Klicke auf unserer Homepage carusocarsharing.com rechts oben auf „Neu anmelden“. Fülle anschließend das Formular vollständig und sorgfältig aus und klicke ganz unten auf den „Registrieren“ – Button. In Kürze erhältst du ein Bestätigungsemail von uns mit allen relevanten Informationen zur weiteren Vorgehensweise.

Das ist ganz einfach. Logge dich über unsere Homepage ein und du wirst direkt zu den verfügbaren Fahrzeugen weitergeleitet. Wähle das gewünschte Fahrzeug aus und reserviere mit gedrückter linken Maustaste den bevorzugten Termin. Passe die Zeit, wenn nötig nochmals an und drücke auf „Speichern“.

Renault Zoe/Nissan Leaf: Nachdem du das Fahrzeug geöffnet und das Ladekabel abgesteckt hast, nimm die Schlüsselkarte aus dem Handschuhfach und stecke diese in das Zündschloss unterhalb des Navigationssystems. Rechter Fuß auf die Bremse stellen und „Start-Stop“-Knopf drücken. Beim Renault Zoe INTENS und beim Nissan Leaf sind keine Schlüsselkarten notwendig.

Opel Astra Kombi: Nachdem du das Fahrzeug geöffnet hast, nimm den Zündschlüssel aus dem Handschuhfach und starten das Fahrzeug mit diesem.

Renault Zoe:
Öffne das Fahrzeug mit deiner CARUSO-Kundenkarte. Betätige den Schalter für das Öffnen des Ladedeckels links unterhalb des Lenkrades und steck das Fahrzeug von der Ladestation ab. Hängen das Ladekabel an die Ladesäule.

Nissan Leaf:
Öffne das Fahrzeug mit deiner CARUSO-Kundenkarte. Überprüfe links unterhalb des Lenkrades ob das Ladekabel verriegelt wurde. Bei Bedarf entriegle das Ladekabel und steck es vom Auto und der Ladesäule ab. Nimm das Ladekabel immer im Fahrzeug mit.

Unsere Renault Zoe’s der 1. Generation weisen durchschnittliche Reichweiten von etwa 140 km auf. Renault Zoe’s der 2. Generation weisen eine Reichweite von bis zu 250 Kilometer auf. Du findest die Informationen zu den unterschiedlichen Typen in unserer Buchungsplattform. Die Reichweite ist abhängig vom individuellen Fahrverhalten (Geschwindigkeit), den Umgebungsbedingungen sowie von der Zuschaltung weiterer elektrischer Verbraucher (Heizung, Radio, Klimaanlage etc.). Vor allem bei niedrigen Außentemperaturen kann die Reichweite variieren.

Am Ende des Monats erhältst von uns bequem eine Rechnung per E-Mail. Der Rechnungsbetrag wir dann mittels Bankeinzug direkt und automatisch von uns eingezogen. Somit entstehen für dich keine weiteren Aufwände.

Das Ladenetz in Vorarlberg ist sehr gut ausgebaut. VKW Ladestationen befinden sich in ganz Vorarlberg verteilt. Eine aktuelle Übersicht der Lademöglichkeiten findest du auf lemnet.org, e-tankstellen-finder.com oder auch auf der eigenen App der VKW.

Die aktuelle Anzahl an Fahrzeugen und die Standorte findest du auf unserer Homepage carusocarsharing.com

Stell das Fahrzeug nach der Fahrt bitte wieder an den Ursprungsstandort zurück und steck das Ladekabel an, damit auch der Nachnutzer in den vollen Genuss des elektrischen Fahrens kommt.